Sie sind hier: › Aktuelles 
27.02.2015

Andreas Deuschle erneut für den Landtag nominiert

Andreas Deuschle MdL bewirbt sich erneut um das Landtagsmandat

Während der Vorstellungsrede

Andreas Deuschle ist erneut Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis Esslingen

Zweitbewerber ist wie schon vor vier Jahren Andreas Bewer

Freitag 27. Februar 2015, 19.00: Der CDU Kreisverbandsvorsitzende Thaddäus Kunzmann begrüßt knapp 100 Mitglieder und Gäste im Ochsensaal in Neuhausen. Auf der Tagesordnung steht die Nominierung eines Erst- und eines Zweitkandidaten durch die CDU Mitglieder im Wahlkreis Esslingen für die Landtagswahl 2016.

15 Minuten stehen dem amtierenden Abgeordneten Andreas Deuschle bei seiner Kandidatenvorstellung als Redezeit zu. Gut die Hälfte davon werden mit politisch Gefordertem und Erreichtem von ihm und seinen CDU-Fraktionskollegen in den letzten fünf Jahren im Landtag gefüllt. Klar benennt der in Nürtingen geborene und in Esslingen wohnhafte Deuschle Versäumnisse der grün-roten Landesregierung in den Gebieten Bildung, Verkehr, Infrastruktur und Energie. Nicht zu kurz kommt auch der Dank an die Mitarbeiter und Mitglieder für deren Unterstützung und Zuarbeit, für die er gerne eine weitere Wahlperiode kandidiert. In seinem Ausblick auf die Zeit nach einer - aus seiner Sicht sehr gut möglichen - Regierungsübernahme durch die CDU im Frühjahr 2016, verspricht er, dass es ganz sicher ganz schnell ein Ende der "Bevormunderitis" und Korrekturen im Bildungswesen geben wird. Die CDU ist für ihn die Partei des Gehörtwerdens und das klappt am besten in dem man ihn ihnen spricht.

Wie gut die Mitglieder den 35-jährigen Rechtsanwalt in den vergangenen Jahren und an diesem Abend kennengelernt und zugehört haben ist nur wenige Minuten nach dem Wahlgang, zu dem es keinen weiteren Kandidaten gibt, klar. Satte 95,18 Prozent Ja-Stimmen sind ein beeindruckender Vertrauensbeweis, mit dem der junge Familienvater nun in den Wahlkampf 2016 gehen wird, an deren Ende es nur einen direkt gewählten Landtagsabgeordneten im Wahlkreis Esslingen geben wird. Die Mitgliederversammlung drückt ihre Überzeugung, dass der nur Andreas Deuschle heißen kann durch minutenlangen Applaus aus.

Zur Wahl des Zweitkandidaten tritt erneut Andreas Bewer an. Der 54-jährige Neuhäuser Unternehmer und ehemalige Gemeinderat hat diese nicht zu unterschätzende Position bereits in der laufenden Wahlperiode inne. Es sei ihm bisher nie Last oder gar Frust gewesen in den vergangenen Jahren "den Zweitkandidaten zu geben", sondern es macht richtig Spaß auch mal einen Landtagsabgeordneten bei einer Podiumsdiskussion vertreten zu dürfen und so selbst die Gelegenheit zu haben, dem politischen Gegner mit eigenen Worten sagen zu können wo derselbe irrt. Wer Bewer kennt weiß, dass er seine Ausführungen auch stets mit Lebenserfahrungen bereichert und so dem Zuhörer eindrücklich vermittelt, dass er um die Sorgen der Menschen gut Bescheid weiß. Am Ende seiner "knapp über dem Üblichen liegenden Vorstellungsredezeit" steht auch für ihn mit 89,04 Prozent ein mehr als beachtliches Wahlergebnis zu Buche.

Wie harmonisch, gut vorbereitet und geradezu professionell durchgeführt die Mitgliederversammlung bis dahin verlief, macht in seinen Dankesworten an alle Beteiligten des Abends nochmals der Kreisvorsitzende Thaddäus Kunzmann deutlich. Kein Wunder daher, dass auch das den Abend beschließende Absingen der Deutschen Nationalhymne diesmal etwas kräftiger ausfällt.

 
CDU Kreisverband Esslingen CDU Baden-Württemberg CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Mitglied werden CDU-Fraktion Baden-Württemberg CDU.TV Angela Merkel
© CDU-Ortsverband Aichwald 2017